Leseprobe IV

„Cecilia”, flüsterte er sanft. Wieder überrumpelte sie eine Welle der Verzweiflung und heiße Tränen folgten den Spuren der halb getrockneten.

„Das mit uns … ist unmöglich. Melissa ist eine sehr liebevolle Frau.”

„Nein!”, schrie Cecilia ihn an, „Sie ist nicht lieb! Sie ist falsch, verlogen, hinterhältig, gemein und selbstsüchtig!”

Bei jedem Wort haute sie ihm auf die linke Schulter.

„Sie spielt dir nur was vor, genau wie Regina, und wenn sie dann genug Designerklamotten und Stöckelschuhe hat, lässt sie dich fallen und schmeißt sich an den Nächsten! Sie ist eine Schlange! Eine Bitch!”

Sie schrie sich heiser und weinte dabei sogar noch mehr.

„Engel, du tust mir weh.”

Der verletzte Ton seiner Stimme traf sie wie ein Schlag ins Gesicht und sie hörte sofort auf, ihn zu drangsalieren. Sie konnte die gleiche Verletztheit in seinen Augen sehen.

„Vielleicht du schadest ihm irgendwann, ohne zu bemerken das”, spukten ihr Abebis Worte im Kopf herum.

„Willst du denn nicht, dass ich glücklich werde?”, fragte er flüsternd, doch ihr kam es so vor, als würde er sie anschreien. Cecilia wischte sich die Tränen weg und antwortete mit einem sanften Streicheln über die rechte Schulter.

„… dass tot nie lebendig wird. Und auch für Leben nie gut ist, wenn zu viel.”

Scheinbar war jetzt der Zeitpunkt, an dem es „zu viel” wurde.

Daher ging sie an ihm vorbei, ohne noch einmal in seine Augen zu schauen und während er sich bückte um ein Buch aufzuheben, öffnete sie die Haustür. Jeder Schritt, den sie sich von ihm entfernte brannte in ihrer Seele. Es war so schwer, so unglaublich schwer, als würde sie sich das Herz aus der Brust reißen, und die Tränen flossen in Strömen ihre Wangen hinab. Sie hörte, wie er ihr nachrief, sie hörte Kinderschreie von oben, sie hörte den Stadtlärm von draußen. Doch alles nur in weiter Ferne, hinter einem dichten, nebligen Schleier scheinbar endloser Melancholie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s